Gesellschaft/Kultur

Fahrenheit 9/11 | Suite101.de

Für die Ehre Kinder in den Krieg schicken

Nach Moore gab es nicht nur bei der Wiederwahl Bushs einige Ungereimtheiten. Der Regisseur meint auch, dass dem Volk und der Welt einiges an Bushs Vergangenheit und seiner Politik vorenthalten wurde. So weiß kaum einer von den langjährigen intensiven Beziehungen der Bushs zu den Saudis, auch zu Bin Ladens Familie. Diese genoss noch nach dem 11. September besonderen Schutz des Präsidenten. Moore kritisiert aber nicht nur die Manipulation der amerikanischen Bevölkerung durch Medien und Politiker, sondern auch den (sinnlosen) Irakkrieg an sich, die Rekrutierung von Jugendlichen aus armen Bezirken, die kaum eine andere Wahl als den Wehrdienst haben sowie den übertriebenen Patriotismus einiger Amerikaner, die für die Ehre ihres Landes ihre Kinder in den Krieg schicken.

viaFahrenheit 9/11 | Suite101.de.

Anwerben von Soldaten in US-Armutsvierteln „The army is an option“

viaFahrenheit 9/11 – Wikipedia.

Advertisements

Schreib mir, was du darüber denkst...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s