Aktuell/Audio/Blog/Gesellschaft/Kultur/Kunst/Music/Satire

Liebesbriefe an Miley

Die „arme“ Miley Cyrus und das blöde erwachsen werden.
Besonders wenn Kollegen wie Sinead O´Connor und Sufjan Stevens meinen, mit gut gemeinten Ratschlägen hilfreich zur Seite stehen zu müssen.

Erst hatte die irische Sängerin einen offenen Brief an das ex Disney Hanna Montana Teenie Schnuckelchen geschrieben, in dem sie sehr ausführlich schilderte, wie besorgt sie sei, dass Miley Cyrus sich möglicherweise auf Anraten ihres Umfeldes zur „Ausbeutung ihres Körpers und ihres Gewissens für das Musik Business“ verleiten lassen würde“. Und das wäre ja nicht so schön!

Anlass war die Aussage von Miley, dass sie sich für ihr Video „Wrecking Ball“ von der Video Ästethik und Bildsprache vom Sinead O’Connor Song „Nothing compares to you“ hat inspirieren lassen.

Dass Sinead damals in dem besagten Video nackt auf einer Abriss Kugel geschaukelt wäre, oder lüsternd einen Vorschlag Hammer abgeleckt hatte ist allerdings nicht bekannt…oder höchstens in immer noch nicht veröffentlichen Outtakes verborgen geblieben.

Die postwendende Antwort von Miley darauf war allerdings nicht ganz so ergreifend. Sogar eher das Gegenteil. Da ließ sie ihre Fans wissen, dass man sich doch besser um Sinead kümmern solle, die ja bekanntermaßen an einer sog. Manischen Depression leide.

Nett ist anders! Und interessanter Weise hat Sinead O´Connor auf ihrer Website einen interessanten Brief Austauch mit dem Küken. Naja, Austauch wäre übertrieben…sind dann doch wohl mehr Selbstgespräche mit nem Stuhl, der Miley Cyrus symbolisieren soll. Das macht man ja heutzutage so, seit Clint Eastwood das eingeführt hatte.

Aber als sei das nicht genug, hat sich nun der hauptsächlich Kennern bekannte Indie-Musiker Sufjan Stevens berufen gefühlt, der jungen Dame eine Unterrichtsstunde in Sachen Songtext Grammatik zu ihrem Song „#getitright“ ihres aktuellen Albums „Bangerz“ zu geben.
Und wer das liest wird sich am Ende fragen, ob der gute Mann tatsächlich besorgt war und ernsthafte Korrektur Vorschläge machen wollte, oder ob es ein mit Zuckerguss überzogener Spottbrief ist. Allerdings ist dieser Brief auf seinem persönlichen Blog erschienen und von daher ist eine Reaktion von Miley nicht bekannt, oder ob sie ihn überhaupt gelesen hat.

Einen kleinen Schönheitsfehler hat die an Miley gerichtete Grammatik Lektion aber schon:

Ein Blick auf die Trackliste des Albums lässt erkennen, dass der Song von Neptunes Mastermind Pharrell Williams höchtspersönlich geschrieben, getextet und produziert wurde. Also Miley den Song „nur“ eingesungen hat. Folglich liegt hier offensichtlich der falsche Empfänger der Nachhilfestunde vor. Bei näherer Betrachtung könnte man noch hinzufügen, dass das gesamte Album eine Ansammlung teuer produzierter Hochglanz Fremdkompositionen ist und der handwerkliche Beitrag von Miley überschaubar wäre. Aber mein Gott…da ist sie im amerikanischen Pop Business in einer Reihe mit noch ganz anderen aktuellen weiblichen Super Stars…

Trotzdem, blöd gelaufen könnte man meinen!

Und überhaupt sind solche ungefragt angebotenen öffentlichen „Hilfestellungen“ ja auch immer so ne Sache. Schließlich muss sich Miley ja auch nicht von jedem ehemaligen PopStar, oder nur mäßig bekannten Indie Songwriter belehren lassen.

Und für all die Oberlehrer: Am Ende hat sie ja eh bereits den besten Berater, den sie überhaupt nur haben kann und der heißt nun mal Miley Cyrus!

Auf dem angesprochenen Album findet sich übrigens auch ein Song, bei dem Britney Spears mit an Bord ist. Von dem Miley sogar schwärmend sagt, sie sei ihr großes Idol.

Moment…Britney Spears? War da nicht was….?

e.

Advertisements

2 Kommentare zu “Liebesbriefe an Miley

  1. Sehr cooler Post! Allerdings kann ich eher die Meinung der guten Frau O’Connor nachvollziehen und finde die Reaktion von Miley Cyrus hierauf wirklich unangemessen – hätte man auch anders machen können.
    Mit Vimeo habe ich mich noch nicht so wirklich auseinandergesetzt wenn ich ehrlich bin, sollte ich aber wirklich mal tun – Vielen Dank für den Tipp =)
    Lg

    Gefällt mir

    • Hey, Danke für den Kommentar…Natürlich geht es mir hier auch um ne ironische Betrachtung. Zwischen den Zeilen steckt mein zarter Spott! 🙂

      Ich finde die Art von Miley öde bis peinlich!

      Vimeo ist ein Portal wo dich auch normal anmeldest deine videos hochlädst. Ich finde anspruchsvolle ernst gemeinte Inhalte verdienen eine wertigen Rahmen.

      Eddi

      Gefällt mir

Schreib mir, was du darüber denkst...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s