Aktuell/Audio/Blog/Gesellschaft/Kultur/Kunst/Music/Video/Zitate

Lou Reed, der Transformer ! †

Lou Reed, New Yorker Urgestein und legendärer Rockmusiker ist heute, am 27.10.2013, gestorben!

Er wurde 71 Jahre und hinterlässt für Millionen Menschen, so auch für mich einen unschätzbaren musikalischen Nachlass, der weit über das übliche Maß hinaus geht.

Lou Reed war war nicht nur Gitarrist, Songwriter, Rockmusiker, sondern Vordenker, Held der Großstadt-Underdogs und hat sowohl moderne Kunst als auch die Indie Musikszene mitgeprägt.

Ein Aussage, die mir ganz besonders von Lou Reed in Erinnerung geblieben ist, weil sie so wahr und nicht nur musikalisch alles erklärend ist, war:

Eine Band, die nicht ihren eigenen Groove hat, hat gar nichts!

Angefangen hat alles mit der Rock Band Velvet Underground und seinem Kollegen John Cale, der ebenfalls Student war und der der avantgardistische Part und Teilzeit-Intimfeind war.

Eine Band, die es nie so recht zum großen kommerziellen Ruhm schaffte, aber immerhin in die von Andy Warhol geleitete „Factory“, bei der sich damals das Whoiswho der Kunst und Kulturszene ein Stelldichein gab. Dort entstand auch das von Warhol entworfene Bananan Cover dea Albums „The Velvet Underground & Nico„. Mit Warhol verband ihn nicht nur Freundschaft, sondern der Pop Art Meister war auch teilweise für die Geschicke der Band als Manager zuständig.

Ausdruck der engen Beziehung zu Warhol war das 1990er Tribut Album „Songs for Drella„, für das er sich nach 15 Jahren mit John Cale wieder zusamenraufte und mit ihm die Songs einspielte.

Neben all den unzähligen, großartigen Songs, wie „All tomorrows Parties„, „Venus in Furs“, „Caroline says„, „Walk on the wild Side“, „Femme Fatale“, „Men of good Fortune“, „Perfect Day“ ist einer der Songs, der all das zusammenfasst, war der einerseites posthum an Warhol gerichtete, aber gleichermaßen auch für ihn geltende Titelsong des Albums Songs for Drella:

You´ve got the „STYLE IT TAKES“ (<- Video)

Und den hatte er und den werde ich vermissen!

Nachdem er fälschlicherweise wegen Drogenkonsums 2001 für Tot erklärt wurde, verstarb er heute, offensichtlich Aufgrund der Nachwirkungen einer Lebertransplantation aus dem April diesen Jahres.

R.I.P LOU

e.

Advertisements

Schreib mir, was du darüber denkst...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s