Album/in eigener Sache/persönlich/Review

Mein Album Review via Manimal Records!

Letzte Woche hab ich mich ja endlich an das Duran Duran Tribute Album („Making Patterns Rhyme„) ran gemacht und es in meinem Blog Review beschrieben. Zu der Zeit war das Album ja schon 2 Wochen erhältlich, aber man kommt ja nicht immer dazu seine „to do“ Liste abzuarbeiten.

Selbstverständlich hab ich es über die gängigen Social Media Kanäle publiziert (Facebook, Twitter, Google+, Tumbler) und es zusätzlich noch in einer „FB Duran Duran Gruppe“ gepostet. Die ist eher international und die „Amtssprache“ dort ist englisch und mein Review ist auf deutsch, aber „was soll´s“ dachte ich mir: Musik ist ja „multilingual“.

Um ehrlich zu sein sind Musik-/Platten Reviews ja nicht nur bei mir keine „Straßenfeger“; Musik wird konsumiert und weniger darüber gelesen. Selbst ehemals große, einflussreiche Musik Fachmagazine haben es heute schwer ihre Hochglanz Produkte am Kiosk loszuwerden…alles ist online und kostenlos verfügbar und es gibt überall kleine, feine Online Musikblogs, die aus jeden Genre (Nische) interessante Musik und Infos zusammentragen und verbreiten. Aber auch dort gilt, nur sehr wenige erreichen eine breitere Öffentlichkeit!

Auch mein Blog, der ja kein reiner Musik-Blog ist, aber dennoch Musik als Schwerpunkt hat, gehört eher zu den vielen, kleinen Blogs, mit überschaubarer Leserschaft. Hin und wieder schaffen es einzelne Artikel mal hinaus in die kleine, große, virtuelle Welt und erreichen eine „größere“ Leserschaft. Oft bin ich dann selbst überrascht, dass gerade dieser Beitrag überdurchschnittlich gelesen wird.

So ähnlich war es auch mit dem besagten Duran Duran Album Review. Wie dort schon gesagt, eine Band die jetzt nicht mehr so im öffentlichen Fokus steht, aber selbstverständlich noch eine große und aktive Fanbase hat. Dennoch wunderte ich mich schon über den regen Zulauf seither. Was ich aber heute unerwartet mitbekam, empfand ich schon als bemerkenswert:

Die Platten-Label Manimal Records (in Zusammenarbeit mit Randm Records) sind namhafte US Indie Label und wie schon für offizielle Madonna, oder David Bowie Tribute Alben auch in diesem Fall verantwortlich gewesen, Bands, Künstler, Songs etc. für das Album zusammenzustellen (kuratieren), sowie Produktion und Vertrieb zu organisieren.

Und eben genau dieses Manimal Records Label hat meinen Duran Duran Tribute Album Review als deutschen Beitrag heraus gesucht, um diesen für ihre Social Media Album Promotion zu verwenden:

Kennzeichen E "Making Patterns Rhyme" Review via Manimal Records

Kennzeichen E „Making Patterns Rhyme“ Review via Manimal Records

Keine große Sache an sich, könnte man sagen, aber dennoch hab ICH mich sehr darüber gefreut!

Oder wie man in den USA sagt:

I´m over the moon!

e.

Advertisements

Schreib mir, was du darüber denkst...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s